Sie haben kein Javascript aktiviert
KigaPortal
  • DE
  •  | 
  • EN
  •  | 
  • IT
 
 
KigaPortal

Spielen, forschen und lernen mit Kindern

 

Profil

Ideenforum für Kindergarten, KiTa und Schule

Wenn Sie im Forum aktiv mitdiskutieren möchten, müssen Sie AbonnentIn sein - Nicht-AbonnentInnen können sich hier für das Forum registrieren und anschließend einloggen.


Durch die Einträge können Sie sich auch ohne Anmeldung klicken.

Suche

 
Seite: 1 antworten
Autor Thema: 

"Komm wir spielen" Buchneuheit

97 Aufrufe
  • Daniela
    1207 Themen

    "Komm wir spielen" Buchneuheit Link to this post

    Rezension:

    Rezensentin: Daniela Pfaffenberger ( Erzieherin )
    Datum: 04.01.2020
    Titel: „Komm wir spielen!“

    Autorinnen: Kristine Avenstrup / Sine Hudecek

    Verlag: bananenblau – Praxisverlag für Pädagogen


    Rezension:

    „Komm wir spielen“ ist ein eher theoretisches Fachbuch, welches das Spiel als pädagogische Methode vorstellt, hinterfragt und mit Praxisideen unterstützend erklärt.
    Was bedeutet das konkret?

    Spiel ist mehr als nur Spiel – obwohl es das Beste ist, was uns Pädagogen passieren
    kann: Wenn Kinder sagen : „Ich habe nur gespielt !“
    Spiel vermittelt zahlreiche und vielfältige Erlebnismöglichkeiten, die Kinder können
    sich ausprobieren, erlangen unterschiedlichste Kompetenzen und sammeln erste Lebenserfahrungen.
    In Krippe und Kindergarten ist das Spiel das elementarste Lernmittel im Tageslauf.

    Dieses Buch beleuchtet:

    1. Einleitung: Spiel allgemein betrachtet u.a.
    Spiel erfordert Input; Voraussetzungen für das Spiel; Spielkultur; pädagogische Aufgaben

    Kapitel 1: Spielen und Lernen in der Theorie

    Theoretische Grundlagen; Aspekte; Spieltheorien; Lernfelder/ Fähigkeiten / Kompetenzen im Spiel ( Spielrollen, Spielpositionen, Entwicklung im Spiel ….) .

    Kapitel 2: Spielanleitung in der Praxis
    Hierbei geht es um Planung , Festlegung von Zielen im angeleiteten Spiel, Spielauswahl,
    Auswertung ,… also der Frage, wie können wir in der praktischen Arbeit die Kinder im Spiel unterstützen und gegebenenfalls anleiten.

    Kapitel 3: Die Rolle und Positionierung der Erzieher -

    Der Erwachsene im Fantasiespiel; Zwischen Anleitung und Mitbestimmung; Das Erschaffen
    von Zusammenhängen; Das Eröffnen von Partizipationsmöglichkeiten; Spielbeobachtung….
     
    Kapitel 4: Spielverzeichnis
    Vom parallelen Spiel zum gemeinsamen Spiel – Spielideen
    Spielideen zu Interaktionsspielen mit klarem Rahmen; Spiel zu Alltagsthemen, Spiel
    zu „klassischen“ Märchen und Figuren, Regel - und Dramaspiele

    Dieses 4. Kapitel zeigt in 5 Kategorien unterteilt und tabellarisch dargestellt Spielideen auf – Tabellarisch ? Sie unterteilt in Rollen, Konzept, Szenen,Schlüsselrepliken,Hilfsmittel, pädagogische Schwerpunkte,Variationen, Ermutigungsideen ,ergänzende Aktivitäten.
    Hinzu kommen zu jeder Spielidee Infos rund um Zielgruppe, Alter, Spielinhalte,physischer Rahmen,Aktivitätsart- Themen und Spielideen sind z.b.: Zoo, Baby,Zirkus,Tankstelle, Essen kochen...


    Persönliches Fazit zum Buch:

    Dieses Buch ist eine sehr gute Unterstützung, wenn man sich als Pädagoge mit dem Thema: -Spiel- intensiver auseinander setzen möchte – sei es für eine Facharbeit, Konzeption oder aus eigenem Interesse. Es ist ein eher theoretisches Fachbuch, welches sehr viel und umfangreiches Wissen aus Pädagogik und Psychologie verwendet, erklärt und im letzten Kapitel mit 20 Praxisbeispielen belegt. Es zeigt Werkzeuge und Hilfsmittel auf, welche wir für die gezielte Planung, Unterstützung , Vorbereitung, Durchführung und Reflektion des Spiels als pädagogische Methode anwenden können.


    Was mir, als langjährige Erzieherin, beim Durcharbeiten wieder bewusst wurde: Wie wertvoll und wichtig das „Frei“Spiel ist.








      

    97 Aufrufe
Zum Seitenanfang antworten

Bitte bemühen Sie sich um eine faire und freundliche Diskussionsatmosphäre.
Die Redaktion behält sich das Recht vor, unsachliche, rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Beiträge zu entfernen.

Hinweis: Kigaportal übernimmt keine Haftung für die Inhalte der im Forum verlinkten Webseiten.